Welcome to Cologne Research - Institute of Fortification Architecture

Editorial


Editorial CRIFADear reader,

The fortified place of Cologne offers a broad spectrum of Prussian/Wilhelmine engineering craftwork to those who are interested. Even if most of the ancient forts are razed today and only small portions have
survived, the challenge to researchers remains fascinating. With this in mind let us prove the fact that the past of the fortified Cologne is more than intriguing and local history is anything but an outdated, dusty conception.

Sincerely yours
 
Tag der Forts 2016 PDF Print E-mail
Written by CRIFA   
There are no translations available.

Tag der Forts, das offizielles Logo ab 2015

Besucher begaben sich auf eine Zeitreise durch die Festungen

Zahlreiche Besucher Besucher folgten dem Aufruf zum 13. Tag der Forts, um die teils verborgenen Reste der preußischen Festungsanlagen in Köln zu erkunden.

Was dieses Jahr passierte und wann der nächste Tag der Forts stattfindet, lesen Sie auf:

 

www.tag-der-forts

 


 
Winkelturm in Köln-Niehl PDF Print E-mail
Written by CRIFA   
There are no translations available.

Winkelturm KoelnWieder zu besichtigen - z.B. SA 20.6.2015

Fast sieben Jahre lang war er unzugänglich, nun gibt es wieder kostenlose Führungen in der "Außenstelle Winkelturm" des Kölner Festungsmuseums.

Der Luftschutzturm der Bauart „Winkel“ an der Neusser Landstraße 2 gehört zweifelsfrei zu den außergewöhnlichen Objekten im Bunkerbau. Die verklinkterte Fassade mit dem verschieferten Dach geben dem Hochbunker eine besondere Ausstrahlung, die so nur ein Mal ausgeführt wurde und den Turm einzigartig macht.

Der Winkelturm steht seit 1992 als Denkmal Nr. 6545 der Stadt Köln unter Schutz. Ehrenamtlich zeigt das Instititut für Festungsarchitektur (CRIFA) im Rahmen von leicht verständlichen und kostenlosen Führungen einmal im Monat den Hochbunker, damit die Geschichte des Winkelturms erhalten bleibt.

 
LS-Relikte Köln PDF Print E-mail
Written by CRIFA   
There are no translations available.

titel-ls-relikte330 stumme Zeugen des Luftschutzes

Dieses Buch möchte eine grobe Übersicht der zahlreichen und unterschiedlichen Luftschutz-Relikte aus dem 2. Weltkrieg im gesamten Kölner Stadtgebiet aufzeigen.
Es war dabei klar, dass bei mehrjähriger Recherche bis zur Veröffentlichung einige der Relikte verschwinden werden. Insbesondere unterstehen die Farbmarkierungen der permanenten Gefahr des Wegsanierens. Neue Anstriche und/oder Wärmedämmungen werden kontinuierlich in älteren Wohnsiedlungen aufgebracht. Und selbst wenn diese Siedlungen selbst unter Denkmalschutz stehen, so werden vielfach gerade diese stummen Zeitzeugen in Form von Kreisen und Pfleilen allzu oft überstrichen. Unwissenheit scheint hier ebenso oft eine Rolle zu spielen, wie auch das "Abschliessen mit der Vergangenheit".

Link zur Info-Seite
 
Gravelotte 1870 /1871 PDF Print E-mail
Written by Michael Oehlrich   
There are no translations available.

museum_grav

Musée de la Guerre 1870 et de l’Annexion

Ein brandneuer Museumsbau hat im April 2014 seine Tore geöffnet. Das Museum ist das einzige in Europa, welches sich vollständig dem Krieg von 1870 und der Annexion von Elsass – Lothringen (1871 – 1918) widmet.

Auf rund 900m2 werden deutsche und französische Militärsammlungen, Waffen, Bodenfunde, Gebrauchsgegenstände, Gemälde und Zeichnungen, Skulpturen, Presseberichte und Zeugenaussagen von Soldaten etc. gezeigt bzw. dokumentiert. Die meisten Exponate sind zweisprachig beschildert. Die Einweihungsausstellung - von Mitte Mai – Mitte November -  befasste sich vordringlich mit der Museumsentwicklung seit 1875. Sie wurde als sehr lehrreich bezeichnet.

Die gegenüberliegende „Halle des Gedenkens“ ist ein Teil des Besucherparcours.

 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 Next > End >>

Page 1 of 6
Copyright © 2009 CRIFA
Institut für Festungsarchitektur
Start
e-visa tyrkisk visum istanbul klima servisi istanbul kombi servisi cami halisi cami halilari